© DAV/Hans Herbig
© LSBNRW/Andrea Bowinkelmann2
© DAV/Hans Herbig

MACHEN SIE MIT - WALD.SPORT.BEWEGT.

Lokale Kooperationen von Sport- und Forstorganisationen machen Lust auf Sport in der Natur sowie auf den faszinierenden Lebensraum Wald!

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Deutsche Forstwirtschafsrat (DFWR) rufen ihre Verbände, regionalen Organisationen und vor allem die örtlichen Sport-vereine bzw. Forstämter, Forstreviere und Waldbesitzer zu einer verstärkten Zusammenarbeit auf.

Von entsprechenden Kooperationen können sowohl die Forst- als auch die Sportorganisationen profitieren: Sportvereine können die positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen des Waldes für ihre Angebote nutzen, ihr Kooperationsspektrum ausbauen und ihre lokale Verankerung verdeutlichen. Die forstlichen Akteure können neue Zielgruppen und Partner gewinnen, über die Bedeutung des Waldes, seine Pflege und Bewirtschaftung informieren und sich als offene und moderne Kooperationspartner präsentieren. Darüber hinaus können sich beide Partner über die konkrete Ausgestaltung eines naturverträglichen Sports verständigen und gemeinsam für einen angemessenen Interessenausgleich eintreten.

Vor diesem Hintergrund laden DFWR und DOSB alle Sportaktiven in die deutschen Wälder ein und rufen zu vielfältigen Kooperationen zwischen Sport- und Forstorganisationen auf.

Das Jahr 2018 lädt in besonderer Weise zu einem Ausbau der Zusammenarbeit ein. Zum einen bildet die Kooperationsvereinbarung „Wald.Sport.Bewegt.“ von DFWR und DOSB einen programmatischen Rahmen für entsprechende Aktivitäten.

Darüber hinaus steht ein besonderes Highlight im Jahresverlauf an – die Deutschen Waldtage 2018 unter dem Motto „Wald bewegt“. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet die Waldtage mit einem besonderen Sportbezug, DOSB und DFWR sind Hauptpartner. Sport, Erholung und Gesundheit stehen im Mittelpunkt einer zentralen Veranstaltung in Berlin am 13. und 14. September 2018. Neben einer Zentralveranstaltung in Berlin und zahlreichen regionalen Veranstaltungen bundesweit, finden ein Instagram Fotowettbewerb und eine Staffelstab-Aktion statt. Weitere Infos finden Sie hier.

Internationale Grüne Woche in Berlin 2018

Ausgehend von der Kooperation des Deutschen Forstwirtschaftsrates mit dem Deutschen Olympischen Sportbund präsentierte sich der Branchenstand der Forstwirtschaft in Deutschland 2018 unter dem Motto „Wald bewegt“. Mit diesem Motto soll sowohl eine Identifikation innerhalb der Forst- und Holzbranche geschaffen werden als auch eine emotionale Ansprache in Richtung Messebesucher gelingen. „Wald bewegt“ hat viele Aspekte und lässt uns die Leistungen der Forstbranche auf unterschiedlichen Ebenen vermitteln. Dies zeigt auch das Messe-Logo, in dem drei große Themenfelder durch Symbole visualisiert werden.

 

„Wald bewegt Kopf“ steht für Wissen.
Rund um Forst und Holz gibt es jede Menge interessante Zahlen und Fakten, die wir den Besuchern anschaulich vermitteln wollen.

„Wald bewegt Herz“ steht für Emotionen.
Umgeben von Pflanzen und Tieren erleben wir im Wald eine Ruhe, die wir im hektischen Alltag oft vermissen. Unsere Sinne werden geschärft, wir hören und sehen genauer hin, entspannen uns und werden offen für neue Eindrücke. Viele Menschen verbinden den Wald mit starken Gefühlen, besonderen Erlebnissen und Erinnerungen.

„Wald bewegt Körper“ steht für Bewegung.
Denn Bewegung im Wald und an der frischen Luft ist gesund und lässt die Seele aufatmen. Stress wird abgebaut. Sport in der Gruppe, sei es als Familie oder Freizeitsportgruppe, fördert Geselligkeit und Gemeinschaftserlebnisse. Sport im Wald bietet darüber hinaus eine intensive Naturerfahrung und sensibilisiert für den sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit diesem Lebensraum.

Fotos ©Deutscher Forstwirtschaftsrat e.V.

Fotos ©Jens Düring

Veranstaltungen von
TreffpunktWALD